6 Gründe wieso Lissabon zu jeder Jahreszeit eine gute Idee ist!

6 Gründe wieso Lissabon zu jeder Jahreszeit eine gute Idee ist!

Nachdem ich im Dezember zum ersten Mal spontan dem Weihnachtstrubel entkommen bin und mir eine Woche Sonne und Wandern auf Lanzarote gegönnt habe, wollte ich den Rhythmus des kurzen, spontanen Verreisens in diesem Winter gleich beibehalten. Wie gerufen kam da die Einladung einer Freundin sie Ende Januar nach Lissabon zu begleiten; war ich doch noch nie dort gewesen und hatte die Stadt eh schon länger ganz oben auf meiner Reiseliste. Hier kannst du nun nachlesen, was ich aus meinem 7-tägigen Lissabontrip mitgenommen habe...


1. Günstige Tickets gibt es das ganze Jahr über

 
ryanair1.jpg

Um die Preisfrage gleich vorab zu klären: Ja, es gibt Tickets für über 300€ nach Lissabon - schaut man zum Beispiel jedoch bei Ryanair unter den Reiter Planen bei der Preissuche einige Tage oder Wochen vor der geplanten Reise nach, findet man meist immer ein unerwartetes Schnäppchen! Ich bin für insgesamt schlappe 55€ hin- und zurückgeflogen im Januar - bei einer Buchung von vier Wochen im Voraus.

 

2.  Winter in Lissabon ist wie Frühling in Berlin

 
 

3. In der Nebensaison gehören die Straßen Lissabons dir!

 
 

4. Der perfekte kulinarische Kurztrip

 
 

5. Neue Inspiration tanken

 
 

6. Das Meer ist nicht weit!

 
Foto 04.02.18, 18 55 55.jpg

Lissabon bietet einen ganz besonderen Vorteil: Zum Meer ist es nicht weit! Besser gesagt zum wunderschönen Küstenabschnitt Cabo da Roca am westlichsten Punkt Portugals. Sicherlich eine Toursitenattraktion - von Januar bis Mai jedoch ein Ort an dem man die überwältigend schönen Felsen und versteckten Strände, die nur über Wanderungen entlang der steinigen Hänge zu erreichen sind, ganz entspannt erkunden kann. Die Sonne scheint hier den ganzen Tag und fast hätte ich vergessen dass Berlin noch im kalten Winter steckt...

Tipp: Am besten mietet man sich direkt in Lissabon vort Ort am Flughafen ein Auto - das ist günstiger als sich eines online zu mieten. Die Strecke fährt sich dann in nur knapp 40 Minuten runter. Auf dem Weg passiert man je nach Wochentag dann auch noch den lokalen Flohmarkt in Sintra. Hier lohnt es sich nach der Wanderung an der Küste auch nochmal einen Stopp auf der Rückfahrt einzulegen! Ein Abendessen zum Sonnenuntergang in einem der vielen traditionellen Restaurants ist auf jeden Fall zu empfehlen. Auch tagsüber ist Sintra definitiv einen Ausflug wert - es gibt viel Geschichte und den Pena Palast zu entdecken.

Podcastepisode #4: Gesunde und schöne Haut beim Reisen

Podcastepisode #4: Gesunde und schöne Haut beim Reisen

Podcast #3: Yoga, Wüste, Marokko

Podcast #3: Yoga, Wüste, Marokko